top of page

Auftakt: Podcast mit Christoph Almering (Euregio)

Gemeinsam mit Loes Gabbe – Schmidt starteten wir am Freitag den, 10.11 in ein auf ihrem Buch “Nicht Mehr Schweigen” basierendes Podcast – Projekt. Hierbei unterstützen wir Frau Gabbe – Schmidt in der technischen Umsetzung ihrer Projektidee.



Nach intensiver Vorbereitung und Organisation begannen nun also die Aufnahmen zu den thematisch bestimmten Podcast - Folgen. Als ersten Gesprächspartner der Podcast – Initiatorin Gabbe–Schmidt hießen wir Herrn Christoph Almering in unseren Räumlichkeiten willkommen. Herr Almering ist Geschäftsführer der Euregio, einer grenzübergreifend arbeitenden Organisation, die ihr Wirkungsfeld u.a. in der Grenzregion zwischen Deutschland und den Niederlanden hat. Mit Frau Gabbe–Schmidts persönlichen Erfahrungen als gebürtige Niederländerin und Herrn Almerings Expertise aus dem beruflichen Kontext sollten sie sich als ein kongeniales Gesprächsduo zur EU als politische Institution erweisen.


Bevor jedoch mit der Aufnahme begonnen wurde, wurden letzte Absprachen getroffen. In diesem Kontext zeigte sich Herr Almering sehr interessiert in dem Entstehen unserer Einrichtung und deren inhaltlichen Ausrichtung woraus vorab ein spannender Austausch zur Medienwelt und der Digitalisierung an sich entstand.


Moderiert und technisch begleitet durch die Mitarbeitenden der Medienwerkstatt Mettingen widmeten sich die Gesprächspartner dann ihrem thematischen Schwerpunkt. Zuerst tauschten Gabbe – Schmidt und Almering ihre lebensnahen Erfahrungen bezüglich der EU aus und leiteten somit auch daraufhin, wie beide an ihren jetzigen Lebensstandpunkt gelangten. Infolgedessen nahmen beide die Entwicklung der EU sowie die Errungenschaften, die das Bündnis auf ihrem Weg erreichte, in den Fokus. Im Herzstück des Gespräches stellten beide Wege in den Vordergrund wie die Zukunft in der EU gestaltet werden kann.


Im zweiten Block der Konversation richteten die Gesprächspartner den Blick ins Jahr 2024. Anhand der anstehenden Europawahl visierten sie dieses Ereignis als Zentrum ihres Gespräches an und erläuterten neben den Faktoren für ein starkes Europa auch mögliche Gegenpole zu diesem. Abschließend erläuterten beide ihre Vorstellungen bezüglich der Europäischen Zusammenarbeit in den kommenden zehn Jahren. Gleichermaßen stellten Frau Gabbe – Schmidt und Herr Almering die Gründe hinaus, warum eine Wahlbeteiligung im kommenden Mai elementar wichtig ist.


Nach dem offiziellen Part des Termins verweilten die Beteiligten noch einige Zeit und tauschten weitere Erfahrungen bezüglich Europäischer Zusammenarbeit aus. Von der Zusammenarbeit medizinischer EInrichtungen bis zur grenzübergreifenden Bildungsmöglichkeit waren viele interessante Aspekte, Gesichtspunkte und Geschichten dabei.


Wir bedanken uns bei Loes Gabbe–Schmidt und Christoph Almering für diese spannende Erfahrung und den durch den Austausch erfahrenden Perspektivwechsel.







29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page